cio_und_cto_digital_chiefs

Wie CIO und CTO zusammenrücken und zum Teil schon verschmelzen

Der Chief Information Officer und der Chief Technology Officer oder Technikvorstand haben mitunter sich überschneidende Verantwortlichkeiten. Sind die Kompetenzen und Aufgaben klar abgesteckt, können laut IDG News Service beide zum Erfolg des Unternehmens beitragen.   

Der CFO leitet die Finanzoperationen, der oder die Vorstandsvorsitzende (CEO) das gesamte Unternehmen. So klar wie die Rollen an der Spitze, sind die vom CIO und CTO nicht definiert, oft verschwimmen ihre Verantwortungsbereiche sogar zunehmen, heißt es in der österreichischen Computerwelt & tranformation auf Basis von IDG News Service. Erschwerend komme hinzu, dass die Technologien und die Art und Weise, wie Unternehmen sie nutzen, sich so schnell ändern. Nichtsdestotrotz leisten sich viele Unternehmen sowohl einen CIO als auch einen CTO, der Einfachheit halber hier in der männlichen Form, obwohl es natürlich auch sehr erfolgreiche IT- und Technologiechefinnen gibt.

Harmonische Zusammenarbeit gefordert

Wie das IDG-Magazin schreibt, sei es für den maximalen Nutzen der eingesetzten Technologie wichtig, dass beide harmonisch zusammenarbeiten. Und auch wenn sich die täglichen Aufgaben überschneiden, gibt es doch klare Trennlinien. Der CIO ist meist dafür verantwortlich, die interne IT und ihren strategischen Wert im Blick zu haben, der CIO dafür, das Unternehmen über neue Technologien zu informieren und diese gegebenenfalls zu implementieren. Außerdem erstellt der CTO auch Richtlinien und Verfahren, um die jeweilige Technologie sinnvoll einzusetzen, für die Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen etwa.

„Der CIO legt die Vision fest und arbeitet mit dem CTO zusammen, um diese Vision zu verwirklichen“, umreißt Ash Athawale, Senior Managing Director der Executive Search Practice Group, die häufige Form der Zusammenarbeit zwischen CIO und CTO. Wo beide Posten besetzt sind, verfügt der CTO laut dem US-Bureau of Labor Statistics (BLS) in der Regel über mehr technisches Wissen und Erfahrung, wo es keinen CIO gibt, liege es oft allein beim CTO, die Technologiestrategie vorzugeben.

James Rinaldi, leitender IT-Berater im Forschungs- und Entwicklungszentrum Jet Propulsion Laboratory der NASA, sieht die Rolle des CIO als umfassender, insbesondere auch, was die Abstimmung von IT- und Geschäftsstrategien angeht. Er oder sie trage die Gesamtverantwortung für Automatisierung, Prozessmodernisierung und Data-Architecture.

Was CIOs und CTOs unterscheidet

cto_digital_chiefs
CTOs müssen eng mit den Vertriebsteams zusammenarbeiten, um Zugang zu den strategischen Kunden und Partnern zu erlangen (Quelle: Adobe Stock / maslakhatul).

Vishal Gupta, CIO und CTO sowie Senior Vice President of Connected Technology bei Lexmark, sieht die Rolle des CTO dagegen in der Regel darin, sich darauf zu konzentrieren, „großartige Erlebnisse und Angebote für die Kunden und Partner eines Unternehmens zu schaffen“. Um Zugang zu den strategischen Kunden

und Partnern zu erlangen, müssen die CTOs auch eng mit den Vertriebsteams zusammenarbeiten. Hinzu kommen andere Stakeholder aus dem Marketing und dem externen Ökosystem.

Ferner obliegt es CTOs auch, eine Innovations-Roadmap zu erstellen oder ihre Unternehmen dabei zu unterstützen, indem sie mit dem Vorstand und Führungskräften aus verschiedenen Geschäftsbereichen zusammenarbeiten. Schließlich ist laut Computerwelt.at auch die strategische Zusammenarbeit mit anderen CTOs und wichtigen Branchenanbietern unabdingbar für den Technologiechef.

CITO ist die Symbiose aus IT- und Technologiechef

Lexmark-Manager Gupta denkt, dass die Beziehungen zwischen CIO und CTO in den letzten Jahren enger geworden sind und beobachtet sogar schon eine Verschmelzung der beiden Positionen zu CITOs, also Personen, die beide Funktionen innehaben. Aber auch die digitale Transformation trägt ihm zufolge zur Konvergenz der beiden Funktionen bei. Denn neue Lösungen unter Einsatz von Technologien wie dem Internet of Things (IoT), Cloud und künstlicher Intelligenz ließen sich oft nicht an die Kunden bringen, wenn sie nicht auch intern genutzt würden.

Einig sind sich die Experten, dass CIOs und CTOs wo immer möglich zusammenarbeiten sollen, heißt es in Computerwelt & transform weiter. Am besten gelingt das laut Wendy Pfeiffer, CTO bei Nutanix, wenn die Führungskräfte ihre unterschiedlichen Rollen und ihre Stärken auszubalancieren verstehen. Wichtig sei auch, dass CIO und CTO potenzielle Konflikte vermeiden, indem sie bei weitrechenden Entscheidungen über den IT-Einsatz und größere Technologieinvestitionen gemeinsam an einem Strang ziehen, so NASA-Berater Rinaldi.

Quelle Titelbild: Adobe Stock / thodonal

Diesen Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

Axians Horizon – die ICT-Exhibition im Messestil startet im September 2022

Um nach langer Corona-Durststrecke wieder Begegnungen von Mensch zu Mensch zuzulassen und die neuesten ... »

11.08.2022 | Redaktion Digital Chiefs

Roboter in Rechenzentren für mehr Effizienz

Um den anhaltenden Fachkräftemangel aufzufangen und an Effizienz zu gewinnen, wird bis 2025 jedes zweite ... »

04.08.2022 | Redaktion Digital Chiefs