digital-chiefs-sd-wan-titelbild

Mit SD-WAN zum hochsicheren Netzwerk

SD-WAN erlaubt es Unternehmen, ihr Netzwerk umfassend und komplett abzusichern. Die moderne Netzwerktechnologie punktet zudem mit Flexibilität, Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Schnelligkeit. Was genau die Vorteile gegenüber klassischen WANs ist, erfahren Sie hier.

Software-definierte Wide Area Networks (SD-WAN) sind klassischen WANs weit überlegen. Die Marktforscher von IDC betonen, dass die digitale Transformation mit der Cloud als dem zentralen Delivery-Modell ein agiles Netzwerk erfordert, das Veränderungen schnell abbilden kann, Anwendungen nach Bedarf priorisiert, Clouds einbindet und das sich zentral überwachen lässt.

Herkömmliche WANs sind laut IDC nicht in der Lage, die digitale Transformation und Cloud Computing netzwerkseitig optimal zu unterstützen. Damit besteht die Gefahr, dass die Netze den Digitalisierungserfolg mindern oder ausbremsen und Businessziele von hoher Priorität wie Effizienz, Agilität und Innovation in Frage stellen.

Großes Potenzial wird anerkannt

SD-WAN ist dagegen ein zentraler Enabler der Digitalisierung. Diese Erkenntnis hat sich überraschend schnell in Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgesetzt und bereits zahlreiche Projekte nach sich gezogen.

Mehr als 80 Prozent von 150 Entscheidern aus sechs Branchen setzen laut der IDC-Studie „SD-WAN: Wettbewerbsfaktor im Digitalen Zeitalter – Chancen und Herausforderungen für Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz“ (November 2019) SD-WAN entweder ein, testen SD-WAN derzeit oder planen, es innerhalb der nächsten zwei Jahre zu nutzen.

idc-studie-ausschnitt-nutzung-und-planung

Drei starke Gründe sprechen für SD-WAN. Das sind eine höhere Sicherheit im Netzbetrieb, eine flexible Bandbreiten-Bereitstellung, eine flexible Nutzung unterschiedlicher Netze und damit verbunden eine veränderte Kostenstruktur.

SD-WAN räumt also Einschränkungen herkömmlicher WAN aus dem Weg oder mindert diese zumindest ab. Das sind zudem wesentliche Punkte, um eine hohe Anwenderzufriedenheit zu erzielen bzw. diese zu erhöhen.

Mehr Flexibilität mit SD-WAN-Konzepten

„Das Software-Defined-Konzept bietet nicht nur mehr Flexibilität, sondern durch den intelligenten Controller auch ein automatisiertes und damit vereinfachtes Management des WAN-Netzwerks. Plus einen entscheidenden Kostenvorteil: Da die Datenübertragung losgelöst vom physikalischen Netzwerk und somit Provider-unabhängig ist, entfällt auch die Anmietung dedizierter und teurer MPLS-Leitungen (Multiprotocol Label Switching)“, erklärt Dietrich Schleyer, Network Consultant bei Axians Networks & Solution.

In den drei deutschsprachigen Ländern zeigen sich bei der Nutzung von SD-WAN sowohl Ähnlichkeiten wie auch unterschiedliche Ansprüche: Während Sicherheit in allen drei Ländern ganz oben auf der Agenda steht, fordern die IT-Leiter in Deutschland hohe Performance zwischen geografischen Lokationen. In Österreich und der Schweiz hingegen ist mehr Bandbreite wichtig, für Schweizer IT-Profis zudem das Management komplexer Netzwerke.

idc-studie-auszug-gegenueberstellung-laender

Erhöhte Sicherheit gegenüber klassischen WANs

Sicherheit ist für viele Unternehmen eine der Grundsatzfragen und eines der Schlüsselthemen in der IT. Ein Problem für die IT bildet dabei oft eine komplexe Infrastruktur, die sich aus verschiedenen Systemen zusammensetzt, da aktuelle Technologien nach und nach hinzukamen und immer mehr bandbreitenintensive Services angebunden werden müssen, die nach einer Hochskalierung des Netzwerks schreien. All das verkompliziert das Händeln des klassischen Netzwerks und eröffnet bei fehlendem Überblick unbeabsichtigte Tore für Angreifer von außen.

Mit einer SD-WAN-Lösung können IT-Teams neues Equipment von einem zentralen Ort aus planen, implementierten und verwalten. Dies wird dann recht einfach gestaltet, sodass die Mitarbeiter den Überblick behalten und keine Fehler passieren. Der Netzwerktechniker muss zur Anbindung von neuen Benutzern oder Remote-Büros nur das Netzwerk innerhalb der Managementplattform vordefinieren und ein SD-WAN Gateway an die Niederlassung senden. Einmal angeschlossen, wird es automatisch entdeckt, geht online und kann dann cloud-basierte Anwendungen überwachen, verwalten und unterstützen. Verschiedene Transportdienste wie MPLS, VPN und LTE, die mit SD-WAN möglich sind, sichern den Weg zwischen den Endnutzer und den Servern ab, ohne eine Neukonfiguration der Geräte zu benötigen.

sd-wan-sicherheit-netzwerk
Mit SD-WAN ist das ganze Unternehmen sicher vernetzt - auch für Smart Citys ist das eine spannende Lösung. Quelle: Adobe Stock / Quality Stock Arts

Durch dieses zentrale Management können IT- und Sicherheitsteams Zweigstellen vor allen Arten von Angriffen schützen, indem sie reichhaltige Sicherheitsdaten, Automatisierung, Bedrohungsanalyse und maschinelles Lernen nutzen. Einer der größten Vorteile von SD-WAN, laut IDC, da der Netzbetrieb durch diese zusätzlichen Security-Funktionalitäten erweitert und damit die Digitalisierung um weitere Schutzmechanismen ergänzt werden kann.

Kurzum: Der Netzbetrieb wird mit einer modernen Softwarebasierten Struktur und automatisierten Prozessen sicherer und weniger störanfällig.

Einsatz in Zweigstellen

Der Markt für die WAN-Edge-Funktionalität in Zweigstellen verlagert sich weiterhin von dedizierten Routing-, Sicherheits- und WAN-Optimierungsanwendungen hin zu funktionsreichen, softwaredefinierten WAN- (SD-WAN). SD-WAN ersetzt das Routing und fügt anwendungsbezogene Pfadauswahl unter mehreren Verbindungen, zentralisierte Orchestrierung und native Sicherheit sowie weitere Funktionen hinzu.

WAN-Edge-Funktionalität kann innerhalb oder außerhalb des Unternehmensgebäudes über physische oder virtuelle Appliances vorhanden sein. Die WAN-Edge-Infrastruktur muss unabhängig von den zugrunde liegenden Netzwerk-Transportanbietern und -diensten sein.

Marktführer Cisco

Das unabhängige Marktforschungsinstitut Gartner hat im „Magic Quadrant for WAN Edge Infrastructure“ (November 2019) die SD-WAN-Angebote verschiedener Hersteller genau unter die Lupe genommen und würdigt Cisco als Marktführer.

Gartner schätzt, dass mehr als 800 Kunden weltweit das Cisco-Flaggschiff SD-WAN, powered by Viptela, nutzen. Mehr als 13.000 nutzen Ciscos SD-WAN powered by Meraki MX, das hauptsächlich als Sicherheits-Appliance eingesetzt wird. Das Viptela-Angebot kann auf dedizierten VEdge-Appliances, den neuesten Modellen ISR 1000 und ISR 4000 sowie Aggregation Service Routers (ASR) 1000 Routern geliefert werden. Es wird auch als virtuelle Software in Cloud-Diensten oder auf der Enterprise Network Compute Platform (ENCS) 5000 Series von Cisco bereitgestellt.

Gartner hat beobachtet, dass Cisco mit der Lösung Viptela on IOS XE (auf der ISR eingesetzt) mit ihrem reichhaltigen Funktionsumfang führend auf dem Markt ist. Das Viptela-Angebot unterstützt komplexe Architekturen mit ausgeklügeltem Routing, Funktionen für die Anwendungsleistung und einer breiten Palette an erweiterten Sicherheitsfunktionen.

Die Cisco SD-WAN powered by Meraki-Lösung wird in erster Linie an schlanke IT-Organisationen mit grundlegenden Anforderungen vermarktet, die auf Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit Wert legen. Gartner geht davon aus, dass sich der Anbieter in Zukunft auf die Leistungsfähigkeit von Anwendungen konzentrieren und die Durchsetzung von Multidomain-Richtlinien sowie die Multi-Cloud-Integration vorantreiben wird. Cisco ist in allen vertikalen Branchen, Unternehmensgrößen und geografischen Standorten relevant und sollte für alle WAN-Edge-Möglichkeiten weltweit in Betracht gezogen werden, wenn die bevorzugte Plattform die erforderlichen Funktionen und die erforderliche Skalierbarkeit unterstützt.

Axians – Ihr Partner für ein sicheres SD-WAN

Axians ist einer der wichtigsten Partner von Cisco im deutschsprachigen Raum. Die erfahrenen Experten von Axians haben bereits zahlreiche Projekte mit Cisco SD-WAN erfolgreich durchgeführt. Partner wie Axians können die Implementierung für Unternehmen übernehmen, den kompletten Betrieb unterstützen oder sogar ganz managen und dadurch für umfassende Sicherheit sorgen. So können Unternehmen sich in Ruhe auf ihre Kernkompetenz konzentrieren und sich darauf verlassen, dass Ihr SD-WAN reibungslos funktioniert.

Quelle Titelbild: Adobe Stock /momius

Diesen Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

Die neue „Schlüssel“-Technologie? Unternehmen auf der Suche nach einer Passwort-Alternative

Eine echte, praktikable Alternative für das herkömmliche Passwort zu finden, war lange Jahre das Ziel ... »

02.12.2022 | Redaktion Digital Chiefs

IT-Unternehmen holen in Sachen Diversity & Inklusion auf

Arbeitnehmer legen immer mehr Wert auf Diversity und Equal Pay, auch Bewerber:innen verlangen nach diesen ... »

01.12.2022 | Redaktion Digital Chiefs