axians_horizon_digital_chiefs

Axians Horizon – die ICT-Exhibition im Messestil startet im September 2022

Um nach langer Corona-Durststrecke wieder Begegnungen von Mensch zu Mensch zuzulassen und die neuesten Entwicklungen zu präsentieren, lädt der Digitalisierungsspezialist Axians am 14. September 2022 mit Axians Horizon zum ersten großen ICT-Kongress ein.

Wer Axians Horizon bisher nur als Titel einer Podcast-Serie kannte, wird überrascht sein, was für ein großes Event sich in Stuttgart anbahnt. Denn der französische ICT-Lösungspartner Axians hält dort in den Wagenhallen auf 1.400 Quadratmetern mit Partnerunternehmen und hochkarätigen Key-Note-Rednern einen Kongress ab, der es mit so mancher bekannten Messe aufnehmen kann. Beim Axians Horizon Event handelt es sich um eine Mischung aus Fachkonferenz, Inhouse-Messe und interaktivem Event.

Wenn Sie Interesse an dem großen IT-Kongress Axians Horizon haben, können Sie sich hier kostenlos anmelden, um vor Ort oder online daran teilzunehmen. Die Kapazitäten sind begrenzt, warten Sie also nicht mit Ihrer Anmeldung und Registrierung.

Allein die Agenda allein liest sich wie ein Stück Who-is-Who der ICT- oder ITK-Branche und ist thematisch in fünf Areas unterteilt:

Vorne steht der von den deutschen Axians-Geschäftsführern Jens Beier und Olaf Niemeitz eingeleitete Bereich CIOs, wo es unter anderen um neue Technologien wie Quantencomputing geht. Ein für Unternehmen allgemein und B2B-Kunden von Axians immer wichtigerer Bereich ist der der IT- und OT-Security. Auch SAP S/4 und SAP CX (Customer Experience), die als Bereiche thematisch zusammengehören, lässt die Unternehmenswelt heute nicht mehr los, besonders die für Axians und die europäische Wirtschaft so wichtigen Industrieunternehmen. Es schließt sich der Bereich Netzwerk an, bei dem es unter anderem um die Frage gehen wird, welche Möglichkeiten und Vorteile die Automatisierung bietet. Cloud & Datacenter schließen sich thematisch an, sind aber eigenen Slots gewidmet, wo unter anderem der Equinix-Deutschlandchef Jen-Peter Feidner über die Vision von Zero Footprint für eine CO2-neutrale IT-Infrastruktur sprechen wird.

CIO Area

Marco Becker, Senior Consultant bei dem Marktforschungsinstitut IDC, wird nach der Begrüßung durch die Axians-Geschäftsführer Beier und Niemeitz die Megatrends der digitalen Transformation in den kommenden Jahren vorstellen. Zu seinen Themenschwerpunkten gehört die von IDC definierte Third Platform, die seit den frühen 2010er-Jahren die Client-Server-Plattform mehr und mehr abgelöst hat und mit dem Aufstieg von Social Media, Mobile und Cloud Computing den Weg zum Internet of Things (IoT) geebnet hat. Die vierte Plattform ist schon eingeleitet und wird zunehmend geprägt sein von fortschrittlichen Technologien wie künstliche Intelligenz, der industriellen IoT-Nutzung und Quantencomputer.

Letzteres ist das Stichwort für Sascha Bäcker, der im Juli 2022 als Chief Digital Officer (CDO) zur Muttergesellschaft VINCI Energies gewechselt ist, sich davor aber als Global Business Development Manager bei Axians schon sehr viel mit Quantencomputing beschäftigt hat. Er geht der Frage nach, ob das noch ein Traum oder schon Realität für CIOs ist. „Wenn IBM recht behält, werden wir 2025 schon den ersten Quantenprozessor mit 4.000 Qubits erleben. Aber solche Leistungssprünge in allen Ehren, müssen die Systeme auch bezahlbar sein, um sie mehr in die Masse zu tragen. Bisherige Anwendungen konzentrieren sich noch sehr stark auf die Forschung. Potenziale sehen wir und andere Experten aber auch in ganz profanen Bereichen wie Banking und Logistik“, so Bäcker.

Jens Beier, Geschäftsführer der Axians Neo Solutions & Technology, wird am Nachmittag der Frage nachgehen, die angesichts des sich wieder verstärkenden Fachkräftemangels viele Unternehmen beschäftigt und die lautet: „Was funktioniert überhaupt noch im War of Talents?“

Security Area

Christopher Jeuthe, Technology Lead IIoT Engineering Infrastructure & Security bei HeidelbergCement AG, wird am Vormittag im Interview mit Mathias Bücherl und Dennis Hattermann Rede und Antwort stehen, warum ein Baustoffkonzern seine Cyber Security Resilienz erhöhen wollte. Der Schweizer Chief Technology Officer Bücherl verantwortet übrigens für die Axians Cyber Security & BI AG das IT/OT Security Operations Center (SOC) in Basel und wird das sicherlich in die Debatte mit einbringen. Im Netzwerk-Bereich folgt auch ein Demo des um den Netzwerkbetrieb erweiterten SOC.

Am Nachmittag wird Ben Kröger, der die Technische Leitung für den Bereich innehat, dann die Managed Security Services von Axians vorstellen. „Viele Unternehmen haben gar nicht die Manpower ihre Cybersicherheit noch im Griff zu haben und zu administrieren. Der Trend geht daher zu Managed Security Services, wie wir sie bieten. Und ich denke, der wird sich noch verstärken. „Denn wir haben es heute immer mehr mit KI-gestützten maschinellen Angreifern zu tun, die eine entsprechende Gegenwehr erfordern. Selbst Konzerne, wie wir sie betreuen, können da schnell an ihre Grenzen kommen“, sagt der IT-Security-Experte Kröger.

SAP S/4 Area

„Viele Unternehmen kommen heute gar nicht mehr um SAP herum. Und SAP S/4HANA ist die Zukunft, wird als solche aber oft noch gar nicht richtig erkannt. Dabei haben gerade die vielfach gestörten Lieferketten gezeigt, welche Vorteile die Verlagerung ihrer IT-Systeme in die Cloud bringt. „Man denke nur an eine bessere Customer Experience, die heute für immer wichtiger erachtet wird“, sagt Eugen Löwen, der als Head of Sales & Marketing bei Axians Neo Solutions & Technology das Thema SAP S/4 mit dem Designthinking eröffnen wird.

Florian Köhler, der als Solution Partner Business Manager bei SAP schon viele S/4HANA-Transformationsprojekte begleitet hat, wird nach der Kaffeepause alle Fragen beantworten, die B2B-Kunden schon immer an den deutschen ERP-Marktführer stellen wollten.

SAP CX Area

“SAP und Customer Experience werden oft schon in einem Atemzug genannt“, sagt der für den Bereich zuständige Axians Solution Architect Thomas Feller, der am Nachmittag unter dem Titel SAP CX 2.0 über die die USPs und die Realisierung von Innovationen auf Basis der Lösung referieren wird. Sein Kollege Dennis Sanding wird vorher erklären, warum E-Commerce mit SAP zum wichtigsten Gamechanger für das Business von Unternehmen wird. „Der Online-Handel boomt, die Kundenerfahrung bleibt dabei aber oft auf der Strecke. SAP bietet als CX-Frontrunner alle Bausteine, um an der Kundenfront nicht zu verlieren und im E-Commerce immer ganz vorn zu sein“, so Sanding.

Gespannt darf man auch auf einen Roundtable mit Ilka Rößeling sein, die als Expertin für SAP ERP Core & AMS mit ihren Gästen Tipps und Tricks auf dem Weg zur SAP S/4HANA Transformation beleuchtet.

Network Area

Der As-a-Service-Ansatz hat sich längst auch auf Netzwerke ausgeweitet und hilft Unternehmen, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren, wie der NaaS-Experte Christoph Bünnemeyer und sein Vertriebsleiter Süd Steffen Neumann in den Netzwerkbereich einführen. Ihr Kollege, der Netzwerkexperte Markus Feiler, wird in zwei Slots am Vor und Nachmittag über die Möglichkeiten und Vorteile der Automatisierung im Datacenter sprechen. „Die Automatisierung der Prozesse im Datacenter und auf dem Weg erleichtert Vieles. Aber ebenso wichtig ist es, im Vorfeld die Prozesse selbst weitgehend zu standardisieren. Wir helfen den Unternehmenskunden dabei“, so der Senior Solutions Architekt Feiler.

In der Agenda noch nicht festgehalten ist ein interessanter Vortrag des Netzwerk-Experten Anshu Chhabra mit seinem Kernthema 5G in Campusnetzen. Da wird es unter anderem auch um die Frage gehen, wie weit Unternehmen und Institutionen damit schon sind und wie sie entsprechende Projekte realisieren können.

Cloud & Datacenter Area

Viele Unternehmen sehen ihr Heil nicht mehr nur in der Cloud. Mathias Sellnow, der bei Axians das Modern Licensing verantwortet, fragt daher provokant, ob die Cloud heute noch der beste Lizenzweg ist. Der Citrix-Experte Holger Bewart wird als Axians Business Development Manager über die sichere Integration der eigenen IT in die Hybrid Cloud sprechen. Auf Digital Chiefs hat Bewart schon verschiedene Beiträge zum Digital Workspace und Citrix sowie über Homeoffice als New Normal veröffentlicht.

Sein Kollege, der Cloud-Experte Zoran Olujic, stellt am Vormittag die Hybrid Cloud as a Service mit Axians vPack vor und lädt nach der Mittagspause zu einem Cloud Readiness Check ein. „Viele Unternehmen haben die Cloud als mögliche Lösung für sich entdeckt, sind sich aber noch gar nicht im Klaren darüber, ob sie überhaupt bereit sind für die Cloud und ob ein Hybrid-Ansatz, wie wir ihn mit Axians vPack als As-a-Service anbieten, nicht vielleicht doch der bessere Weg ist“, so Olujic, stellvertretender Business Unit Manager bei Axians in Stuttgart.

Quelle Titelbild: Adobe Stock / Gennady Danilkin

Diesen Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

5G ist für 85 Prozent der deutschen Industrieunternehmen relevant bis sehr relevant

Auch wenn Deutschland bei 5G noch etwas hinterherhinkt, erachtet ein Großteil der hiesigen produzierenden ... »

29.09.2022 | Redaktion Digital Chiefs

Optimistischer Blick in die Zukunft trotz großer Herausforderungen: Wie Start-ups unter dem Fachkräftemangel leiden

Start-Ups blicken optimistisch in die Zukunft, trotz der derzeitigen Krisen und Herausforderungen. Sie ... »

28.09.2022 | Redaktion Digital Chiefs