Die fünf wichtigsten ChatGPT-Anwendungen am Arbeitsplatz

Der Hype um ChatGPT hält weiter an und die große Frage, die dabei im Raum steht ist weiterhin, wie und in welcher Form wird die KI Arbeit und Gesellschaft verändern?

Zugegeben, dasselbe wurde auch schon über die Blockchain und das Metaverse gesagt. Nur um zu sehen, wie beide Technologien damit kämpfen, sich im Mainstream durchzusetzen – zumindest bis jetzt. Bei ChatGPT könnte es anders laufen: Die Nutzung von ChatGPT wird dazu beitragen, neue Fragen, Ideen und Anwendungsfälle aufzudecken.

„Suchmaschinen haben bereits massiv unsere Arbeitsweise verändert, wie wir auf Wissen zugreifen können. Inzwischen gibt es einen massiven Datenpool an Informationen, bei dem es oft schwer ist, die richtigen Quellen zu finden oder es zeitintensiv ist, das gewünschte Material, zum Beispiel eine Vorlage, den richtigen Datensatz oder Hilfestellung für den eigenen Programmcode, zu finden. ChatGPT revolutioniert hier in vielen Bereichen, wie digitale Daten noch besser konsumierbar und einsetzbar für uns gemacht werden können, um noch schneller und effizienter ans Ziel zu gelangen. Zusammenarbeit zwischen Mensch und KI ist nicht länger ein ungreifbares Buzzword, sondern spürbare Realität mit erheblichem Mehrwert für die eigene Arbeitsbewältigung,“ so Cosima von Kries, Nintex Director, Solution Engineering EMEA und nennt die fünf wichtigsten Anwendungen von ChatGPT am Arbeitsplatz:

1. Kundenbetreuung verbessern

Fast 90 Prozent der Verbraucher bevorzugen die Interaktion mit einem Menschen gegenüber einem Chatbot. Frustrierender botbasierter Kundenservice ist schlecht für ein Unternehmen. Einen umfassenden persönlichen Kundenservice anzubieten ist schwierig und teuer. ChatGPT stellt dieses Kalkül auf den Kopf.

ChatGPT ist in der Lage, Antworten zu lernen und darauf aufzubauen. Wenn es mit einer internen Datenbank verbunden ist, wird es unsere Fähigkeit verändern, auf organisationsspezifische Kundendienstanfragen wie „Wie bekomme ich eine Genehmigung?“ oder „Wo ist Ihr nächstgelegenes Büro?“ zu antworten. Darüber hinaus wird es in der Lage sein, Inhalte zu erstellen und Antworten in einem visuellen Format darzustellen, wie beispielsweise „Bitte senden Sie mir einen Bericht über die Umsätze des letzten Monats.“.

2. Sprachübersetzung auf ein neues Level heben

Wir leben in einer global-agierenden Welt, in der es immer wichtiger wird, über Regionen, Sprachen und Kulturen hinweg zu kommunizieren. Bestehende Übersetzungstechnologien helfen bei kurzen Fragen und Befehlen und können kleine Textblöcke interpretieren. Das ist ein Anfang, aber ChatGPT verfügt über die Lese- und Verständnisfähigkeiten, um längere Texte zu verstehen und die Übersetzung auf die nächste Stufe zu heben.

ChatGPT kann den Standort eines Mitarbeiters ermitteln und automatisch Seiten mit Inhalten in die Landessprache der Person übersetzen. Für Entwickler, IT-Fachleute und Nutzer allgemein bedeutet dies eine enorme Zeit-, Arbeits- und Kostenersparnis bei der Markteinführung ihrer Arbeit. ChatGPT bietet auch ein großes Potenzial für die Entwicklung automatisierter assistiver Arbeitsplatztechnologien wie Echtzeit-Bildschirmleser und Gebärdensprachübersetzungen für Menschen mit Behinderungen.

3. Effektive Zusammenfassungen erstellen

E-Mail sollte den Schriftverkehr bei der Arbeit beschleunigen, damit wir alle mehr Zeit haben, uns auf die eigentliche Arbeit zu konzentrieren. Stattdessen füllten wir unsere Tage mit immer mehr Korrespondenz mit immer mehr Menschen. Neuere Messaging-Plattformen für die Arbeit haben die Kommunikationsflut nur noch verstärkt.

ChatGPT revolutioniert in vielen Bereichen, wie digitale Daten noch besser konsumierbar und einsetzbar gemacht werden können. Bildquelle: Adobe Stock / Celia

Von E-Mails über Nachrichten bis hin zu Berichten kann ChatGPT wichtige Informationen zusammenfassen und an viel beschäftigte Mitarbeitende weitergeben. In Verbindung mit Word oder Outlook kann ChatGPT Informationen prüfen und das Wichtige herausfiltern. Es ist in der Lage, eine E-Mail in ein Handlungselement umzuwandeln und es in einen Arbeitsablauf einzubinden, der mit einem größeren Team geteilt wird.

4. Neue Inhalte erstellen

ChatGPT besitzt ebenfalls die Fähigkeit, ausgehende schriftliche und visuelle Inhalte zu erstellen, von E-Mail-Antworten über Berichte bis hin zu externen Online-Inhalten. Mitarbeitende können vielleicht nicht alle ihre schriftlichen Aufgaben an ChatGPT abgeben, aber sie werden definitiv eine Reihe von Routineaufgaben weniger haben und Schreibideen und Unterstützung erhalten, wenn sie diese benötigen.

„Ja, ChatGPT kann eine E-Mail beantworten und ein Urlaubsantragsformular oder andere interne Papierdokumente ausfüllen. Aber es kann auch einen 10-stufigen Bericht über Gesundheits- und Sicherheitsrisiken oder einen Blog über die Geschäftsentwicklung oder einen neuen Trend erstellen. In den letzten Jahren wurden selbst die technisch versiertesten Mitarbeitenden mit einem gewissen Maß an kreativen Schreibaufgaben in ihrer Kommunikation und dem internen Marketing ihrer Arbeit betraut. ChatGPT kann ein verlässlicher Partner sein, der diese Aufgabe erheblich erleichtert und manchmal sogar ganz abnimmt,“ erklärt Cosima von Kries, Nintex Director, Solution Engineering EMEA.

5. Code überprüfen und verbessern

Von der Erstellung von Arbeitsabläufen bis hin zu Vorschlägen kann ChatGPT den Code erstellen, überprüfen und verbessern. Egal, ob Unternehmen gerade mit einem Projekt starten oder bestehende Arbeit untersuchen, um herauszufinden, wie sie verbessert und optimiert werden kann: ChatGPT unterstützt die Codierung auf die gleiche Weise wie das Schreiben.

Technologische Innovationen beruhen zunehmend auf Citizen Developern, die eine großartige Idee oder einen Einblick in die Bedürfnisse ihrer Organisation haben, aber keine oder nur eine geringe formale Ausbildung im Programmieren besitzen. ChatGPT ist ein wichtiges Werkzeug, um diese zu unterstützen.

Quelle Headerbild: Adobe Stock / Montri

Diesen Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

OZG 2.0: Digitalisierung in der Verwaltung kommt nicht voran

Die schleppende Digitalisierung entwickelt sich immer mehr zum Standortnachteil für Deutschland. Dabei ... »

22.02.2024 | Redaktion Digital Chiefs

Ransomware: Immer öfter zieht eine Erpressung die nächste nach sich

Cyberkriminelle geben sich mit einem Ransomware-Angriff nicht mehr zufrieden, sondern schlachten ihre ... »

19.02.2024 | Redaktion Digital Chiefs