03.07.2024

Der weltweite Hype um KI kennt kein Ende. Davon profitieren nicht nur die Entwickler der Technologie, sondern vor allem auch die Hersteller der notwendigen Hardware-Komponenten, allen voran der Chip-Produzent Nvidia. Das Unternehmen mit Sitz in Santa Clara, Kalifornien, hat jetzt sogar Microsoft als wertvollstes börsennotiertes Unternehmen der Welt abgelöst.

Es ist erst ein Jahr her, dass der US-amerikanische Chiphersteller Nvidia im Mai 2023 dank seiner KI-fähigen Grafikchips in die erlauchte Riege der Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über einer Billionen US-Dollar aufgestiegen ist. Zu diesem herausragenden Kreis gehören außerdem noch Amazon, Apple, Microsoft und die Google-Mutter Alphabet.

Jetzt ist Nvidia mit einem Börsenwert von 3,3 Billionen US-Dollar zum 30. Mai 2024 an allen anderen vorbeigezogen und hat sich an die Spitze gesetzt. Dazu beigetragen hat auch ein kräftiges Umsatzplus von 126 Prozent auf 60 Milliarden Dollar im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr sowie ein Gewinnsprung von rund 4,37 auf 29,7 Milliarden Dollar.

KI-Hype sorgt für ungebremstes Wachstum

Der KI-Hype als treibende Kraft scheint für Nvidia dabei ungebremst. Die Kurssprünge der vergangenen Monate sind zwar unter Börsen-Expert:innen nicht unumstritten, dennoch hat sich die Entwicklung noch nicht abgeschwächt. Allein von April bis Mai hat sich der Kurswert der Aktie mit Stichtag zum 19. Mai 2024 von umgerechnet 87,22 Euro auf knapp 130 Euro noch einmal kräftig gesteigert.

Nvidia company on stock market. Nvidia financial success and profit
Ungebremstes Wachstum für Nvidia dank KI. Bildquelle: Adobe Stock / Rojas.

Seit Jahresbeginn hat das Unternehmen, das laut DiePresse 80 Prozent des Weltmarktes für KI-Hochleistungschips dominiert, an der Börse sogar ein Kursplus von 170 Prozent hingelegt.

Auch Nvidia-CEO und -Gründungsmitglied Jen-Hsun Huang aus Taiwan profitiert persönlich von dem Erfolg seines Unternehmens und gehört selbst seit diesem Jahr zu den zehn reichsten Menschen der Welt.

KI Einsatz in der Praxis

Der KI-Hype sorgt aber nicht nur für strahlende Augen bei den Anlegern. Längst bringt die Technologie auch praktischen Nutzen im Arbeitsalltag. KI übernimmt etwa Routineaufgaben und ist in der Lage, große Datenmengen innerhalb kürzester Zeit und kosteneffizient zu verarbeiten.

Damit bringt KI etwa in öffentlichen Verwaltungen von Kommunen erhebliche Vorteile und trägt zu nachhaltig optimierten Prozessen bei. IT-Dienstleister wie Axians Infoma unterstützen Kunden bei der Entwicklung eigener Anwendungsfälle und der Implementierung der Technologie. Weitere Informationen sowie praktische Beispiele finden Sie hier.

Quelle Titelbild: Adobe Stock / DAIN

Diesen Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

25.07.2024

Umfassende Cyber Security: Das Zusammenspiel aus Versicherung und modernen Sicherheitsmaßnahmen

Redaktion Digital Chiefs

Mehr als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland sehen durch Cyberangriffe ihre wirtschaftliche Existenz ...

Zum Beitrag
24.07.2024

KI-Wissen ist immer mehr gefragt – auch in den Chefetagen

Redaktion Digital Chiefs

KI-Kenntnisse und entsprechende Fähigkeiten sind laut einer Studie von ServiceNow und Pearson in den ...

Zum Beitrag
23.07.2024

Ein Tag im Service Center Bitterfeld – das Netz hinter dem Netz

Redaktion Digital Chiefs

Es ist kurz vor 7 Uhr morgens an einem Sommertag. Die Temperaturen sind noch angenehm kühl und ich bin ...

Zum Beitrag
18.07.2024

Microsoft beendet Projekt Natick: Aus für Unterwasser-Rechenzentren

Redaktion Digital Chiefs

Rechenzentren brauchen viel Kühlung. Entsprechend groß war die Hoffnung, als Microsoft 2018 in einem ...

Zum Beitrag
17.07.2024

Erfolgsgeschichte KI – Beispiele aus der Praxis verdeutlichen enormes Potenzial der Technologie

Hendrik Kahmann

Immer mehr Unternehmen in diversen Branchen setzen auf KI. Konkrete Anwendungsfälle zeigen die erheblichen ...

Zum Beitrag
16.07.2024

Axians stärkt Konnektivität über der Nordsee

Redaktion Digital Chiefs

Damit schnelles Internet auf Flügen über die Nordsee nicht abreißt, hat Axians den Gewalten der ...

Zum Beitrag