Mit KI zur nachhaltigen digitalen Transformation – 3 mögliche Szenarien

Klimawandel und Digitalisierung bilden große Herausforderungen unserer Zeit. Diese Transformationsprozesse verändern die Grundlagen unseres bisherigen Lebens und Arbeitens. Aber wie können sie verbunden werden? Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) kann hier eine Lösung darstellen.

Nichts ist so beständig wie der Wandel. Das wussten bereits die antiken Philosophen und nie war diese Weisheit zutreffender als in unserer heutigen Zeit. Denn aktuell sind wir sogar mit zwei Transformationsprozessen konfrontiert, die die Grundlagen unseres Lebens und Arbeitens komplett verändern: dem Klimawandel und der Digitalisierung. Die bereits heute spürbaren Folgen des Klimawandels zwingen Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zu mehr Nachhaltigkeit.

Die Digitalisierung betrifft dazu alle Bereiche unseres Lebens und stellt die größte Veränderung für Wirtschaft und Gesellschaft seit der Industriellen Revolution dar. Die Verknüpfung dieser beiden Transformationsprozesse bietet die größte Chance, den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft zu begegnen und den digitalen Wandel nachhaltig zu gestalten.

Mehr Nachhaltigkeit in allen Bereichen durch KI

Eine Schlüsselfunktion übernimmt dabei die Künstliche Intelligenz (KI). Diese Innovation besitzt das größte Potential, wirtschaftlichen Erfolg zu sichern und gleichzeitig ökologische Nachhaltigkeit zu gewährleisten. Auf Basis von KI-gestützten Systemen lassen sich etwa Ressourcen effizienter einsetzen, Prozesse optimieren und die Wirtschaft resilienter gestalten. Dieser Punkt hat in den letzten Jahren vor dem Hintergrund von Pandemie und Krieg an Bedeutung gewonnen. So können komplexe Strukturen mit hoher Anfälligkeit für externe Einflüsse wie globale Lieferketten mit KI robuster aufgebaut werden.

KI Nachhaltigkeit Digital Chiefs
KI-gestützte Systeme können Ressourcen effizienter einsetzen und Prozesse in der Wirtschaft optimieren. Quelle: Adobe Stock / whitehoune

Damit sie dazu in der Lage ist, ist eine breite, einheitliche und zugängliche Datengrundlage notwendig. Diese zu schaffen, stellt eine der größten Herausforderungen für Unternehmen dar. Allerdings ist die Optimierung von Prozessen auf der Basis von KI nicht automatisch auch nachhaltig. Denn ihr Einsatz selbst ist ebenfalls ressourcenintensiv, so verbrauchen etwa Rechenzentren große Mengen an Energie. Nur die Nutzung im richtigen Kontext führt zu mehr Nachhaltigkeit, in ökologischer wie ökonomischer Hinsicht.

Drei Beispiele für konkreten Nutzen von KI

Nur dann schöpft KI ihr volles Potential aus. Und darauf sind Unternehmen angewiesen, denn viele haben bereits erkannt, dass sie nur dann langfristig wirtschaftlich erfolgreich bleiben, wenn sie die ökologische Nachhaltigkeit im Blick und als Unternehmensziel auch fest in ihrer Strategie verankert haben. Diese drei Beispiele zeigen, in welchen Bereichen KI Unternehmen dabei schon heute unterstützen kann:

1. KI kann für eine bessere Verkehrsplanung in der Smart City sorgen. Insbesondere Großstädte und Ballungsräume haben mit hohen Verkehrsaufkommen zu kämpfen.

KI kann hier unnötig hohen Energieverbrauch sowie erhöhte Emissionswerte im Verkehrsaufkommen verhindern.

KI Nachhaltigkeit Digital Chiefs
Quelle: Adobe Stock / metamorworks

Diverse internationale Projekte werten durch ein maschinelles Lernmodell Sensordaten aus dem Stadtgebiet aus und geben in Echtzeit eine kalkulierte Route an die Verkehrsteilnehmenden weiter. Die Nutzer können so alternative Routen wahrnehmen und Zeit, Unfallgefahren sowie hohen Energieverbrauch vermeiden.

KI Nachhaltigkeit Digital Chiefs
Quelle: Adobe Stock / Leonid

2. In der Landwirtschaft ermöglicht KI den wirksameren Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln.

Dadurch lassen sich Erträge erhöhen, Kosten senken und die Belastungen für Ökosysteme reduzieren, wodurch Artenvielfalt und Biodiversität gestärkt werden.

3. Ein großer Verursacher von Treibhausgasen ist die Bauwirtschaft. KI unterstützt hier die effizientere Zusammenarbeit der verschiedenen Beteiligten in komplexen Projekten. So lassen sich etwa Planung, Logistik und Materialeinsatz optimieren, was zu geringerem Ressourcenverbrauch führt.

KI Nachhaltigkeit Digital Chiefs
Quelle: Adobe Stock / red150770

Fazit

Klimawandel und Digitalisierung sind die größten Transformationsprozesse unserer Zeit. Diese beiden Herausforderungen miteinander zu verbinden und darin die Lösung zu sehen, muss das Ziel für Gesellschaft und Wirtschaft sein. Denn auf der Grundlage von Daten können Innovationen, allen voran Künstliche Intelligenz, zu ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit beitragen und so auch langfristig unsere Lebensgrundlagen und wirtschaftlichen Erfolg sicherstellen.

Quelle Titelbild: Adobe Stock / metamorworks

Diesen Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

Die neue „Schlüssel“-Technologie? Unternehmen auf der Suche nach einer Passwort-Alternative

Eine echte, praktikable Alternative für das herkömmliche Passwort zu finden, war lange Jahre das Ziel ... »

02.12.2022 | Redaktion Digital Chiefs

IT-Unternehmen holen in Sachen Diversity & Inklusion auf

Arbeitnehmer legen immer mehr Wert auf Diversity und Equal Pay, auch Bewerber:innen verlangen nach diesen ... »

01.12.2022 | Redaktion Digital Chiefs