Silvia Hänig

CEO, iKOM Strategische Kommunikation

Biografie

Silvia Hänig verfügt über mehr als 15 Jahre internationale und nationale Beratungs- und Kommunikations-Management-Erfahrung bei Innovationsführern, High-Tech Unternehmen sowie Professional Services Anbietern. Sie lenkt strategische Kommunikationsprojekte auf Top-Management Ebene und führt Teams, steuert aber auch die tägliche Themen-Performance langfristig angelegter Positionierungsvorhaben. Ihr Beratungsfokus ist Unternehmen bei der Neuausrichtung deren Geschäftsmodell auf dem Weg des digitalen Wandels kommunikativ zu unterstützen und den Aufbau von Frauenkarrieren im Unternehmen langfristig zu fördern.

Alle Beiträge von Silvia Hänig

Digital Rekrutieren – aber bitte nicht um jeden Preis

Krisenbedingt hat die Bedeutung von digitalem Rekrutieren schlagartig zugenommen. Zwar haben Personaler ... »

16.10.2020 | Silvia Hänig

Remote Work: Wie Führungskräfte sich ändern wollen

Seit vielen Jahren wird die Mitarbeiterführung als Königsdisziplin für das Funktionieren von Organisationen ... »

18.09.2020 | Silvia Hänig

Weitere Insights von Silvia Hänig

Das Dilemma der Vorstandsfrauen
Einige prominente HR-Vorstandsfrauen haben im letzten Jahr ihre Jobs verloren, die in der Öffentlichkeit für Diversity stehen. Was steckt dahinter? Ist es für Frauen klug, sich mit Diversity-Themen zu positionieren? Anmerkungen zur Debatte zur Situation der Führungsfrauen.
Personaler wagen erste Schritte in der KI
Für viele ist es bisher nur ein Gedankenexperiment - KI-gestützte Technologien, die helfen, Bewerber auf die richtigen Positionen zu bringen. Aber wie viel Maschineneinsatz ist sinnvoll und wo genau verläuft die Trennlinie zwischen Effizienz und ethischer Verantwortung? Personaler berichten über ihre Erfahrungen.
Heldinnen, wo bleiben eure Taten?
Frauen werden heute allzu leichtfertig als Digitalpioniere gefeiert. Dazu reichen meist schon großes Sendungsbewusstsein und viele Bühnenauftritte. Doch echte Vordenkerinnen sprechen nicht nur, sondern handeln auch.
Virtuelles Arbeiten ist wie ins Fitness-Studio gehen
Jeder zweite der 600 Mitarbeiter von Auth0, einem Anbieter von cloudbasierten Identitätslösungen, arbeitet in einem dezentralen Team und meist vom Home Office aus. Auth0-Geschäftsführer Eugenio Pace erklärt, wie virtuelles Führen gelingen kann und warum Homeworker Zeit brauchen, um ihren Rhythmus zu finden.